Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen
Einverstanden

Jünther juckts jewaltich

Übersetzt von Rosemarie Mendt alias Mienecken Musekettel aus Domersleben (Deutsch, Machdeburjer Umjangsspråche, Bördeplatt), bebildert von Andreas Göritz

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

12,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.: 978-3-96145-890-5
Autoren: Strube, Sebastian Armin
Mehr Artikel von: Strube, Sebastian Armin
Seiten: 59
Einband: Festeinband / Hardcover


Details

Produktbeschreibung

Jünther is n janz jewöhnlicher achtjährijer Junge, der jern boxen tut und n Sommer in Machdeburch jenießt. Doch kurz nach seim Jeburtstach juckts ihm ständich inne Hose und damit jeht der janze Schlamassel ooch schon los.

Der Text dieser Geschichte ist dreisprachig geschrieben. Jedes Kapitel wird zunächst im regulären Deutsch erzählt. Anschließend folgt der wortgleiche Inhalt in Machdeburjer Umjangsspråche inklusive ihrer grammatikalischen Besonderheiten und noch einmal im Bördeplatt nach Rosemarie Mendt alias Mienecken Musekettel aus Domersleben.
Dem Leser wird der Buchstabe Å/å auffallen. Er steht für das dunkle Magdeburger A in „Stråße“, „klår“ oder „Nåme“, bei dem es scheint, als würden A und O gleichzeitig ausgesprochen werden. Jeder, der sich schon einmal mit einem alten Bewohner der anhaltinischen Perle unterhalten hat, wird mit diesem Phänomen vertraut sein.

Ville Spåß beis Lesen!

Verlagskonzept FAQ für Autoren