Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen
Einverstanden

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Neue Artikel mehr »
Königreich der Schwalben
16,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Rezensionen mehr »
Autoren

Mirus-Bröer, Christel

Mirus-Bröer, Christel
Christel Mirus-Bröer
ist geb. in Schönberg/Holst., lebt mit Familie in Kiel, Ausbildungen und Beruf in Pflege und Verwaltung. Die Autorin schreibt Lyrik und Prosa. Neben dem beruflichen und kreativen Engagement absolviert sie Lesungen und Studien für »Moderne deutsche Literatur des 20. Jhdts.«, schließt sich der Gruppe »literaturpost e.V.« in Kiel an und hospitiert bei dem »Theater der Komödianten«; sie gehört zu dem Gründungskreis aus dem der Förderverein für zeitgenössische Literatur NordBuch e.V. entsteht und wird 2002 die Vorsitzende des Literaturvereins, dessen Organisation sie inne hat mit Lesungen inner- und außerhalb Schleswig-Holsteins, Autorentreffen und kreative Schreibstudien in Werkstätten. Sie schreibt ebenfalls für die NordBuch-Anthologie Fundstücke wie beispielsweise Vorworte. Sie ist Vorsitzende für NordBuch e.V. bis heute, tätigt zu dessen Organisation die Bearbeitung von Manuskripten, Zusammenstellung der Anthologie »Fundstücke« und deren regelmäßigen Herausgabe, die von 2001 – 2009 als Jahrbuch erschien und bis dahin mit autobiografischen Daten In Erinnerung an Dichter und Denker in Jubiläumsjahren. Ab 2011 werden die Anthologien zweijährig herausgegeben. Bisher erschien 2019 die vierzehnte Anthologie Fundstücke, Wenn Krähen kreisen ....
 
2003 wird sie Mitglied in dem Verband der Schriftsteller in SH e.V. und der ELS-Gesellschaft; 2009 Beisitzerin im Vorstand des »Verband der Schriftsteller in SH e.V und veranstaltet kooperative Lesungen bis 2015 für die Literaturvereine, 2018 tritt sie in die literarische »Die Gruppe 48« als Mitglied ein und wird dort ehrenamtliche Revisorin.


Ihre Lyrik:
Die Autorin Christel Mirus-Bröer bezieht sich auf die Verbindung Mensch und Natur; sie vermittelt ihre Gedankenlyrik in Bedeutungen und Inspirationen wie Beobachtungen, die den Lebenskampf mit Emotionen und Elementen darstellen. In Zeiten bedrückender Geschehen soll ihre Lyrik in Form und Sprache poetisch Eingang finden. Als experimentelle Dichtung wie mit klassischem Versmaß für Frieden und Freiheit, Natur und Umwelt wie mit dem Klimawandel wird korrespondiert und soll nachhaltig anklingen.
 
Christel Bröer heiratet 2018 und erhält den Namen Christel Mirus-Bröer.
Ihre Freizeit verbringt sie mit Familie und Freunden und Ferien in einem beschaulichen Städtchen und der Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt, besucht historische Orte und Landschaften im Osten, liebt ebenfalls den Ostseestrand in Schleswig-Holstein. In ihrer Kreativität malt sie u.a. Landschaften und werkelt, wenn möglich.
 

  
Vergessene Stille
13,50 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit beliebt



Verlagskonzept FAQ für Autoren