zurück
Wie ich ein Traktorist wurde Horst Kempa
Portrait | Werke

Wie ich ein Traktorist wurde
ISBN-13: 978-3-86268-355-0
1. Auflage 2011
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Taschenbuch, Format: 19x12
90 Seiten, zahlr. sw. Abb.

Preis: 8,20 EUR
Kaufen | Leseprobe | eBook



Beschreibung:
Einen ganz besonderen Schub erhielt die Landwirtschaft durch die Einführung des Verbrennungsmotors. Die Firma Ford baute 1917 den ersten Traktor mit einem Ottomotor und die Firma Lanz 1921 den ersten Bulldog, der mit Rohöl betrieben werden konnte. Schrittweise entwickelten sich die Spezialisten, die die neue Technik beherrschten. Das war die Geburtsstunde des Traktoristen. Der Traktorist sorgt mit seiner Arbeit, der Bearbeitung des Ackerbodens, für die Grundlagen der Ernährung der Menschen. »Traktorist« ist ein Begriff und ein Beruf, der in der DDR entstanden ist und den es heute im vereinten Deutschland so gut wie nicht mehr gibt. Dieses Buch beschäftigt sich mit der Herausbildung, der Bedeutung, der Arbeitsweise und des Niedergangs dieser Berufsgruppe. Von 1956 bis 1960 war ich auch ein Traktorist. Für meine weitere berufliche Entwicklung war dieser Lebensabschnitt unheimlich wichtig. Das Wichtigste dabei war, dass ich bei meiner langjährigen leitenden Tätigkeit die Sprache der Traktoristen nicht verlernt habe. Es ist vieles leichter, wenn man nicht von oben herab, sondern in Augenhöhe miteinander reden kann.


zurück