zurück
Mao fürs Marketing Hannes Eisenmann
Portrait | Werke

Mao fürs Marketing
ISBN-13: 978-3-86901-899-7
1. Auflage 2010
Engelsdorfer Verlag
Sprache: Deutsch
Paperback, Format: 21x15
381 Seiten

Preis: 13,50 EUR
Kaufen | Leseprobe | eBook



Beschreibung:
Unter dem Pseudonym Hannes Eisenmann stellt der Autor die These auf, dass die revolutionären Worte des chinesischen Revolutionsführers und ersten Staatspräsidenten der Volksrepublik China, Mao Tse-tung, in konsequent transformierter Form den Leitfaden für ein ebenso revolutionäres wie erfolgreiches Marketing beinhalten. Die Thesen, Weisungen und Gedanken Maos machen jedem Marketing-Handbuch alle Ehre und sind die ideale Anleitung für eine erfolgreiche Unternehmens-, Außendienst- und Personalführung, für Produktvermarktung, Werbung und Verkaufsförderung. – Mao Tse-tung, geboren am 26. Dez. 1893 in Shaoshan, gestorben am 9. September 1976 in Peking, ist im heutigen China nicht unumstritten, die 1969 beendete Kulturrevolution mit all ihren Schrecken und Auswüchsen längst nicht vergessen. Auch von offizieller Stelle werden inzwischen Fehler eingestanden, die so nicht hätten passieren dürfen. Doch unbestritten ist, dass Mao als der Gründer des neuzeitlichen Chinas verehrt wird, als der Kämpfer, der China von Besetzung, politischer Bevormundung, Bürgerkrieg und Ausbeutung befreit hat. Die Mao-Zitate des Roten Buches, Grundlage dieses Werkes, stammen aus den 20er bis 60er Jahren des letzten Jahrhunderts und befassen sich mit der jeweiligen, aktuellen Situation im Umfeld Maos, seiner Kommunistischen Partei und Chinas. Mehr mit der Kraft seiner Worte als mit Waffen ist es Mao Tse-tung und seinen Mitstreitern damals gelungen, die Menschenmassen in diesem Riesenreich China erfolgreich zu motivieren und zu bewegen. Mao bediente sich einer sehr drastischen, scharfen und harten Sprache. Das war auch notwendig, denn mehr als 90 % der Bevölkerung war ländlich geprägt. Massen zu beeinflussen, sie zu etwas bewegen, ist das nicht auch ein Ziel des modernen Marketings? Manager aller Länder, vereinigt euch!


zurück