Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen
Einverstanden

Holzhausen und Zuckelhausen bei Leipzig. Heimatkundliche und ortsgeschichtliche Sammlung - Teil 1

Leseprobe
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

16,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.: 978-3-95488-141-3
Autoren: Martin, Hans
Mehr Artikel von: Martin, Hans
Seiten: 228
Einband: Softcover


Details

Produktbeschreibung

Dieser erste Teil einer Sammlung zur Heimatkunde und Ortsgeschichte der Dörfer Holzhausen und Zuckelhausen – in unmittelbarer Nähe der Stadt Leipzig gelegen – verdankt sein Entstehen keinem Jubiläum oder Forschungsauftrag, sondern persönlicher Unzufriedenheit mit dem Umstand, dass die dazu bekannten Informationen nur verstreut, bruchstückhaft und oft in anderem Zusammenhang zu finden waren. Dies war der Grund für Autor Dr. Hans Martin, die erreichbaren Angaben zunächst für den Eigengebrauch zu sammeln, zu sichten sowie chronologisch und sachlich neu zu ordnen. So entstand die vorliegende Zusammenstellung. In die Schrift wurde übernommen, was sich auf das Territorium der heutigen Gemeinde Holzhausen bezieht. Das betrifft neben dem ursprünglichen Holzhausen auch das im Jahre 1934 aufgrund einer schon 1929 erfolgten Abstimmung der Einwohner beider Gemeinden hinzugekommene Dorf Zuckelhausen. Als Name des neuen, größeren Ortes wurde damals Holzhausen gewählt. Um diesen Kern herum gruppieren sich weitere Kapitel über jüngste erd- und vorgeschichtliche Vorgänge, die frühe Geschichte Leipzigs, die Gründungs- und Klosterzeit der Dörfer, die Universitätszeit bis etwa 1830 und weitere Abschnitte über bislang vergessene Episoden, so die Geschehnisse auf der Poststraße, kriegerische Ereignisse wie Hussiteneinfälle, Schmalkaldischer Krieg, 30jähriger Krieg, Nordischer und 7jähriger Krieg und insbesondere die Völkerschlacht 1813. Eine umfangreiche Sammlung von Urkunden, Briefen und zeitgenössischen und Augenzeugenberichten ergänzt den Text.

Verlagskonzept FAQ für Autoren