Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen
Einverstanden

Grenzausbildungsregiment 7 „Martin Hoop“

Gedient in Halberstadt

Leseprobe
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

16,00 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.: 978-3-86268-192-1
Autoren: Neumann, Werner
Mehr Artikel von: Neumann, Werner
Seiten: 345
Einband: Softcover


Details

Produktbeschreibung

Haben Sie in Halberstadt gedient? Haben Sie im Grenzausbildungsregiment 7 „Martin Hoop“ gedient? Wenn das zutrifft, dann ist diese Chronik das Richtige für Sie. Vieles was Sie vielleicht schon vergessen haben und wieder wissen wollten finden Sie hier. Den Tagesdienstablauf, die Objektordnung, die räumliche Unterbringung der Kompanien und aller anderen Objektbelegungen. Der Ablauf, die Gestaltung und der Inhalt der Ausbildung in dreimonatiger und sechsmonatiger Ausbildung. Die Führung des sozialistischen Wettbewerbes, sowie Ausschnitte aus den Clubtagebüchern der Kompanien. Originale Dokumente und Fotos spiegeln das Leben von Soldaten und Vorgesetzten wieder. Das Grenzausbildungsregiment 7 war für viele Grenzsoldaten als Ausbildungsstätte für 6 Monate oder auch nur für 3 Monate und wird bestimmt noch heute stets in Erinnerung sein. Hier haben sie die ersten Schritte ihres militärischen Lebens getan und auf den Ausbildungsplätzen Schweiß vergossen. In der Objektbelegung erkennen viele Soldaten vielleicht ihre Ausbildungskompanie wieder und erinnern sich an ihren Soldatenclub, an die MHO, an den Speiseraum und an die anderen militärischen Objekte und Ereignisse. Für die ehemaligen Vorgesetzten des GAR 7 soll es auch eine Erinnerung an ihre damalige Wirkungsstätte sein. Besonders werden sie in der Zeittafel an viele Ereignisse des nur kurzen Bestehens des Ausbildungsregiments in Halberstadt erinnert werden. Mit dem Ende des GAR 7 ging auch die Geschichte der Garnisonsstadt Halberstadt zu Ende.

Verlagskonzept FAQ für Autoren