Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   Mehr Informationen
Einverstanden

Die Metrik der griechischen Hexameter beginnt nun selbst zu sprechen

Leseprobe
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

25,00 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.: 978-3-96145-237-8
Autoren: Merz, Walter
Mehr Artikel von: Merz, Walter
Seiten: 292
Einband: Taschenbuch


Details

Produktbeschreibung

Völlig überraschend wurden bei neuen Analysen der altgriechischen Hexameter Regeln für deren Bau entdeckt, die in den anderthalb Jahrtausenden der Hexameter-Dichtung charakteristische Änderungen erfuhren, deren Auswertung zu erstaunlichen, ja revolutionären Ergebnissen führten: Nicht nur gestatten sie fundierte Rückschlüsse auf die echten Entstehungs-Zeiten, sie liefern auch überraschende Befunde über die Dichter selbst und deren späteren Bearbeiter und damit eine gänzlich neue Sicht auf die Hexameterdichtung. So konnte endlich die sog. homerische Frage (War Homer der Ilias-Dichter oder waren es mehrere?) fundiert und nicht nur spekulativ beantwortet werden, auch die hesiodischen Lehrgedichte erscheinen plötzlich in einem neuen Licht. Überhaupt müssen alle Hexameter-Dichtungen bis in die Kaiserzeit unter neuen Gesichtspunkten betrachtet werden.

Verlagskonzept FAQ für Autoren